Zum Hauptinhalt springen

Karl-Heinz Schimpf

Schülerticket: Ein Beitrag des Kreises Unna zur Verkehrswende

Es war wie ein Sommermärchen: Das 9-Euro-Ticket wurde von Millionen Bürgern genutzt, um den Öffentlichen Personennahverkehr zu nutzen und den privaten Pkw stehen zu lassen. Das Ticket wurde von den Bürgern angenommen und als Teil einer Verkehrswende akzeptiert.

 

Ungewollt hat die Bundesregierung damit einen wichtigen Beweis geliefert: Die Nutzung des ÖPNV ist preisabhängig. Natürlich ist der Preis nicht alles. Der ÖPNV müsste deutlich verbessert werden. Die Strecken müssen ausgebaut, der Takt verbessert werden und die Kapazität erhöht werden.

 

Gerade im ländlichen Raum fehlt es vielfach an regelmäßigen Verbindungen in den Orten und Ortsteilen.

 

Das Experiment lief nach 3 Monaten aus. Das Nachfolgemodell, ein 49-Euro-Ticket, ist zu teuer. In die Infrastruktur wird nicht deutlich investiert. Die Verkehrswende bleibt (zugunsten der Automobilkonzerne) stecken.

 

Allerdings ist auch ein bundesweit gültiges Ticket für 49 Euro ein (kleiner) Schritt in die richtige Richtung.

Die Fraktion DIE LINKE-UWG im Kreistag Unna hat daher einen Vorschlag initiiert, den berechtigten Schüler:innen das bundesweit gültige 49-Euro-Ticket kostenlos zur Verfügung zu stellen und den nichtberechtigten Schüler:innen für 9 Euro im Monat zu geben.

 

 

Schülerticket und Verkehrswende

Der Kreis Unna hat (im Vergleich zu Land und Bund) wenig Möglichkeiten, die Verkehrswende zu fördern.

Die VKU als kreiseigene Verkehrsgesellschaft ist stark von der Landes- und Kommunalfinanzierung abhängig. Hier sind nur kleine Verbesserungen möglich.

Der Kreis finanziert als Pflichtaufgabe die Schülerfahrkosten der kreiseigenen Berufs- und Förderschulen.

Bisher erhalten die berechtigten Schüler:innen das „Westfalenticket“ für 12 Euro im Monat. Das Ticket ermöglicht Fahrten zwischen Bielefeld, Münster, Dortmund und Siegen. Schüler:innen, die nahe an der Schule wohnen, können das Ticket für 33 Euro kaufen.

Der Kreis Unna  bezuschusst diese Schülertickets mit über 60 Euro/Monat, also mit mehr als die geplanten 49 Euro/Monat.

49-Euro-Ticket für die Schüler:innen kostenfrei

Die Fraktion DIE LINKE-UWG im Kreistag Unna hat daher einen Vorschlag initiiert, den berechtigten Schüler:innen das bundesweit gültige 49-Euro-Ticket kostenlos zur Verfügung zu stellen und den nichtberechtigten Schüler:innen für 9 Euro im Monat zu geben.

Um besonders die Generation der jungen Erwachsenen zur Nutzung des ÖPNV zu animieren, halten wir die aufgezeigte Übernahme der Ticket-Kosten für die Schüler:innen für ein geeignetes und sehr effizientes Mittel. Unsere Schüler:innen bieten sich dafür besonders an, um einen Einstieg in die allseits geforderte Verkehrswende zu erreichen.

Fraktionsgeschäftsführer:in gesucht!

DIE LINKE Bergkamen sucht

Termine

  1. Termine KV-Unna OV Kamen SchwerteTermine
    18:00 Uhr
    Platz de Gennevilliers, Bergkamen

    Kundgebung Bergkamen

    In meinen Kalender eintragen