Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Neues Deutschland 9.11.2020

Auch die Mittelschicht rutscht ab

Die Bundesregierung hat in der Coronakrise sozial benachteiligte Gruppen vernachlässigt. Diese dürften nun immer größer werden. Dass die Corona-Pandemie zu erheblichen Einbrüchen in vielen Bereichen der Wirtschaft führt, ist kaum zu übersehen. Abgesehen vom öffentlichen Dienst und einigen Sektoren des produzierenden und des Dienstleistungsgewerbes führt dies auch zu erheblichen Einkommenseinbußen sowohl bei abgängig Beschäftigen als auch bei Freiberuflern und Selbstständigen. Mit immer neuen, milliardenschweren Programmen versucht die Bundesregierung, die gröbsten Löcher notdürftig zu flicken, doch immer mehr Menschen, deren Einkünfte in Bezug auf ihre Lebenshaltungskosten ohnehin »auf Kante genäht« waren, rutschen allmählich in die relative oder gar absolute Armut ab. Viele Haushalte können ihre Miete oder die Raten für Kredite nicht mehr bezahlen. Weiterlesen


Verbot der Klassenteilung durch Landesregierung ist verantwortungslos

Während der Schulausschuss im NRW-Landtag am heutigen Mittwoch (4. November 2020) über die massiv gestiegenen Corona-Fallzahlen an Schulen debattiert, schaffen das Gesundheitsministerium und Ministerpräsident Laschet (CDU) Fakten: Sie haben der besonders von Corona gebeutelten Stadt Solingen per Erlass untersagt, Blockunterricht mit geteilten Klassen in Präsenz und Distanzunterricht umzusetzen, um endlich auch in Schulen das Einhalten der Abstandsregeln möglich zu machen. Carolin Butterwegge aus dem Landesvorstand von DIE LINKE NRW erklärt dazu: „Das Handeln der Landesregierung ist unverantwortlich und gefährdet die Gesundheit von Lehrer*innen und Schüler*innen gleichermaßen. Warum Abstandsregeln nur außerhalb des Schulgebäudes gelten, möge Herr Laschet doch bitte den Betroffenen selbst erklären.“ Weiterlesen


bisuf

Protestspaziergang

BISuF lädt zur Info-Radtour nach Unna/Kamen Nach der großen Resonanz auf den Protestspaziergang zur OWIIIa am 15.8.2020 (https://www.lokalkompass.de/dortmund-ost/c-politik/ueberwaeltigender-protest-gegen-die-owiiia-haende-weg-von-unserem-naherholungsgebiet_a1422177) plant die Bürgerinitiative "Schützt unseren Freiraum" (BISuF) nun eine ca. dreistündige Radtour nach Unna/Kamen. Datum: 27.9.2020 (Start um 11:00 Uhr an der S-Bahn-Station Unna-Massen) Weiterlesen


Petra Weber

Danke für Ihre Stimme

Liebe Wählerinnen und Wähler, wir haben uns Zeit gelassen unsere Wunden über das Wahlergebnis unserer Partei zu verarbeiten. Mit unseren Anträgen für eine soziale Gerechtigkeit, für eine bessere Ausstattung in den Schulen und eine Chancengleichheit in der Bildung, mit der Forderung den Helden und Heldinnen des Alltags ein bezahlbares Leben dann auch zu geben, mit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, bezahlbarem Wohnraum - sind wir gescheitert. Bis auf wenige Ausnahmen im Kreis ist die LINKE anscheinend in der sozialen Frage nicht wahrgenommen worden. Weiterlesen


Panzer oder Krankenhaus - Das ist hier die Frage

Bürgergespräch mit Dr. Alexander Neu Unna, Freibad Bornekamp am: 19. August 2020, ab 18:30 Uhr Weiterlesen


Termine

Keine Nachrichten verfügbar.